Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 117

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Tierbeobachtung vom Kanu aus

    Sumpfsafari im Nord-Pantanal

    Tierbeobachtung und Abenteuer im Nord-Pantanal

    • Überblick
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Kleingruppenbaustein
    Reisedauer: 4 Tage / 3 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Cuiaba - Nordpantanal - Cuiaba
    Reisepreis: ab € 995,- p.P. bei 2 Personen

    Das im Westen Brasiliens gelegene Pantanal ist ein Sumpfgebiet mit einer Vielzahl wilder Tiere. Während Ihrer Reise durchs Pantanal erkunden Sie in einer kleinen internationalen Gruppe und einem lokalen Guide, der Ihnen viel über die Region, die Tiere und das Leben im Pantanal erklären wird, die Natur. Sie machen Wanderungen, eine Bootsfahrt, eine Kanufahrt oder eine Reittour. Die Aktivitäten hängen von den Wetterbedingungen, aber auch von den Interessen der Reisenden ab. Ein besonderes Highlight sind die vielen Tiere die Sie auf Ihren Touren beobachten können und die Chance ist groß, dass Sie einen Jaguar in der freien Natur sehen.

    Übernachtung: 3x Nächte in einer typischen Fazenda
    Aktivitäten: verschiedene Exkursionen zur Tierbeobachtung in der Kleingruppe mit Englisch sprechendem Guide
    Transport: Shuttletransfer Cuiaba - Fazenda und zurück
    Mahlzeiten: 3x Frühstück, 2x MIttagessen,3x Abendessen
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    Capibaras liegen am Seeufer

    Capibaras entspannen am Ufer eines Sees

    Tag 1 Ankunft in Cuiabá – Pantanal

    Bei Ankunft am Flughafen von Cuiaba werden Sie bereits erwartet. Die Reise im Geländewagen von Cuiaba zu Ihrer Unterkunft im Pantanal dauert etwa zwei Stunden. Ein großer Teil führt Sie über die Transpantaneira, die große ‘Autobahn’ durch den wilden Westen Brasiliens. Das hört sich gut an, aber schon bald ist die Straße nichts weiter als ein staubiger, holpriger Sandweg. Während Ihrer Pantanal Reisen fahren Sie durch Dörfer, die gut in eine Marlboro Reklame passen würden. Danach fahren Sie hauptsächlich durch eine Savannenlandschaft. Unterwegs sehen Sie je nach Jahreszeit Wasservögel, sowie das Symbol des Pantanals: den Jabiru (eine Art Kranich). Je weiter Sie in das Gebiet fahren, desto größer ist die Chance, dass Sie Capibaras oder Kaimane sehen.

    Nach etwa zwei Stunden Staubschlucken (Trockensaison: Mitte April – Ende September) oder Pfützen ausweichen (Regensaison: Oktober – Mitte April) erreichen Sie Ihre Unterkunft, eine kleine Fazenda. Sie werden besonders freundlich willkommen geheißen. Sie haben ein paar Stunden frei um sich zu entspannen oder die Umgebung zu erkunden, bevor das Essen auf dem Tisch steht. Sie können auch von einem Steg aus mit einer Bambusangel ein Stündchen angeln. Es gibt hier Piranhas und Sie haben gute Chancen einen davon zu fangen. Aber passen Sie auf: Dieser kleine Fisch kann mit einem Haken in seinem Maul ganz schön Furore machen. Auch die Zähne sehen ganz schön gefährlich aus. Erschrecken Sie sich nicht, wenn Sie im Garten hinter dem Bauernhof einen angeketteten Kaiman sehen, man hält sie hier als Haustiere. Abends können Sie Ihren eigenen Fang genießen, gegrillt mit Reis und gebackenen Bananen. Wenn Ihr Fang nicht so groß ist, wird eine Suppe daraus gemacht.

    Fazenda aus der Vogelperspektive

    Eine Fazenda aus der Vogelperspektive

    Pantanal Reisen: Ihre Fazenda

    erlebe-Brasilien bietet verschiedene vergleichbare Fazendas an der Transpantaneira an. Weil Sie meistens klein sind, (höchstens 10 Zimmer) buchen wir da, wo gerade Platz ist. Die Fazendas sind von der Stimmung und dem Komfort der Zimmer her ähnlich und Ihr Zimmer ist mit Dusche/Toilette, Ventilator und Mückennetz ausgestattet. In manchen Unterkünften gibt es Extras, wie z.B. einen Swimmingpool oder einen Volleyballplatz. Einige Fazendas liegen direkt am Wasser und haben einen Steg, vom dem aus Sie wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten können. Andere liegen z.B. in dem Lebensraum des blauen Hyazinth-Aras und von Ihrem Zimmer aus können Sie sie in den Bäumen beobachten. Egal in welcher Fazenda Sie untergebracht werden, Sie befinden sich mitten in der Natur und können am Abend der Naturkulisse lauschen.

    Zwei Frauen reiten

    Auf dem Rücken der Pferde die weite Landschaft erkunden

    Tag 2-3 Pantanal

    Im Pantanal brauchen Sie keinen Wecker. Das Klick-Klack der Vögel (Cacaltayas) und das Kreischen der Papageien werden Sie schon gegen sechs Uhr wecken. Am frühen Morgen sind die Tiere am lebhaftesten und das Pantanal zeigt sich von seiner schönsten Seite. Während der Regenzeit strömen die Flüsse über und die Landschaft wird sumpfiger. Wenn die Trockenzeit anbricht, bleiben Schlammtümpel und Seen übrig, in denen es viel Nahrung gibt, von der die Tiere gut überleben können. Dass das Pantanal ein riesengroßes Wildreservat ist, können Sie an der Vielzahl von Fischen, Kaimanen, Anakondas und Wasservögeln sehen. Auch seltenere Tiere wie das Gürteltier, Pumas oder Jaguare kommen hier vor. Ob Sie all diese Tiere während Ihren Pantanal Reisen auch wirklich sehen, ist eine Frage des Glücks, aber die Chancen stehen nicht schlecht.

    Je nachdem zu welcher Jahreszeit Sie Ihre Pantanal Reisen planen und wie wasserbedeckt die Landschaft ist, können Sie zu Fuß, mit dem Pferd oder mit dem Kanu das Pantanal erkunden. Sie gehen auf die Suche nach Affen, Kaimanen, Anakondas, Papageien (Aras), Tukanen, Hirschen, Coatis (Nasenbären), Ameisenbären, Tapiren und vielen anderen Tieren. Dabei sehen Sie auch allerlei verschiedene Pflanzenarten. Wenn Sie noch nie geritten sind ist das kein Problem. Die Pantanal-Pferde sind unerfahrene Reiter gewöhnt. Sie reiten durch Wälder, Sümpfe und Steppen. Die Pferde waten durch kleine Flüsse und natürlich durch den Matsch. Eine völlig andere Sicht auf die Natur haben Sie vom Wasser aus. Mit dem Kanu können Sie ganz nah an die Kaimane, Ibisse, Kormorane, Jabirus usw. heranfahren. Am Ufer sehen Sie Capibara-Familien, Affen und Aras. Sie können auch noch zwischendurch angeln. Der Tag endet in der Fazenda, wo Sie beim Abendessen mit Ihren Mitreisenden Erfahrungen austauschen und sich in Ihrer Hängematte von den Eindrücken des Tages erholen können. Wenn Sie noch Energie übrig haben, können Sie auch abends mit dem Guide losziehen.

    Inlandsflug in Brasilien

    Sie fliegen von Cuiaba zum nächsten Reiseziel

    Tag 4 Abreise aus Pantanal – Cuiaba

    Nach dem Frühstück endet Ihre Pantanal Reise und Sie fahren über die Transpantaneira zurück nach Cuiabá. Der Fahrer hält unterwegs an, wenn es etwas Interessantes zu sehen gibt. Bei Ankunft in Cuiabá werden Sie am Flughafen abgesetzt. Es kann sein, dass Sie noch ein wenig auf Ihren Flug warten müssen.

    Die passenden Anschlussbausteine finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

    Amazonas oder Pantanal, was ist der Unterschied?

    Pantanal Reisen unternehmen Sie hauptsächlich wegen der Möglichkeit viele Tiere zu sehen. Die Landschaft ist eine Mischung aus Flüssen, Seen, Savannen und Wäldern und ist sehr viel offener als im Amazonas. So bekommen Sie ein echtes Outback-Gefühl. Der Amazonas ist der größte tropische Regenwald. Durch die dicht bewachsene Region und durch die vielen Tiere bekommen Sie ein echtes Dschungel-Gefühl!