Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 117

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    In der Altstadt von Salvador die Geschichte entdecken

    Landesküche in Brasilien

    Eine typisch brasilianisches Gericht oder „die“ typisch brasilianisch Küche gibt es nicht. Die Kultur ist vielmehr geprägt von zahlreichen Einwanderern verschiedenster Nationalitäten, die alle die brasilianische Ess-Kultur beeinflusst haben. Sie sollten sich auf jeden Fall jedoch auf riesige Portionen einstellen – ein normales Hauptgericht reicht normalerweise für zwei. Im Folgenden haben wir einige typische Gerichte und Getränke aufgelistet, die unserer Meinung nach typisch brasilianisch sind und auf einer Brasilienreise probiert werden sollten:

    Einen Caipirinha genießen

    Einen Caipirinha genießen

    Caipirinha: Den Nationalcocktail erhalten Sie in jeder Bar und an jedem Kiosk. Der Caipirinha in Brasilien schmeckt um Längen besser als in Deutschland!

    Feijoada: Es gibt zwar kein Nationalgericht, aber eine Feijoada bekommen Sie im ganzen Land. Dieser Eintopf besteht aus schwarzen Bohnen, fettigem Fleisch und Wurst. Man isst die Feijoada mit Reis und Farofa, geröstetem Maniok-Mehl.
    Agua de Coco: Eine gekühlte Kokosnuss wird vor Ihren Augen aufgeschlagen und Sie genießen die kühle Flüssigkeit mit einem Strohhalm direkt aus der Frucht.

    Guaraná: Die Beere aus dem Amazonas-Becken hat in den letzten Jahren einen rasanten Aufstieg erlebt und wird als Limonade ähnliches Erfrischungsgetränk konsumiert.

     

     

    P.S.: Gibt’s auch auf den meisten Inlandsflügen…

    Suco: Säfte oder Smoothies bekommt man in ganz Brasilien. Das besondere sind die Sorten, die Sie bekommen. In Brasilien presst man alle Früchte zu Säften. Probieren Sie sich in einer der typischen Saftbars einfach durch die verschiedenen Geschmäcker.

    Acaraje: Diese Bällchen aus braunen, getrockneten Bohnen werden im Bundesstaat Bahia in Palmöl gekocht. Am besten schmecken Sie noch heiß und direkt aus der Pfanne.

    Vor allem im Nordosten gibt es herrliche tropische Küche

    Vor allem im Nordosten gibt es herrliche tropische Küche

    Moqueca: Diese Art Eintopf, meistens mit Fisch und Meeresfrüchten, die mit Palmöl und Kokosmilch gekocht werden, wird vor allem im Bundesstaat Bahia in einer heißen Tonpfanne serviert und mit Reis und Maniok gegessen.

    Acai: Die tiefroten Amazonas-Beeren haben in den letzten Jahren einen Siegeszug hingelegt. Häufig bekommen Sie ein halb-gefrorenes Sorbet dieser Frucht gereicht. Besonders lecker ist Acai na Tigela mit Banane und gerösteten Haferflocken.

    Tapioca: Die Fladen aus Maniok-Mehl werden mit süßer oder salziger Füllung gegessen. Besonders lecker sind diese auf dem Alto da Sé in Olinda, wo Sie auch viele Brasilianer antreffen werden.