Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Amazonas oder Pantanal – Was passt besser zu mir?

Häufig wird sich die Frage gestellt, was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem Amazonas und dem Pantanal? Welches Gebiet passt besser zu mir und meiner Reise? Im Amazonas können Sie sich von dem faszinierenden Grün mitreißen lassen. Dagegen bietet das Pantanal eine große Chance viele und außergewöhnliche Tiere zu beobachten.
Hier finden Sie weitere Entscheidungshilfen, damit Ihre Reise unvergesslich wird:

Amazonas

Pantanal

Dschungel
Amazonas_Blick
Sumpfgebiet
reiter-im-pantanal
Lodge
Dschungellodge mit Veranda
Fazenda
Terrasse auf einer Fazenda
Piranhas angeln
amazonas_piranha_fischen
Reiten durch den Sumpf
P1030331 neu
Dschungelwanderung
Amazonas_Dschungelwanderung
Boots- und Jeeptouren
Pantanal_Tierbeobachtung
Besuch der Einheimischen
Amazonas_Caboclo
Tierbeobachtungen
capibara_gross
1 Übernachtung in  Manaus
teatro-amazonica-manaus
1 Übernachtung in Cuiaba
Sao Paulo- Stadt
Beste Reisezeit:

März bis November

Beste Reisezeit:

April bis Oktober

Bootstouren:

entdecken Sie den großen Amazonas

Nachtsafari:

erleben Sie die Tiere bei Nacht

 Kaimane spotting:

gehen Sie auf die Suche nach Kaimane im Dunkeln

Gut zur Vogelbeobachtung:

beobachten Sie die vielfältige Vogelwelt

Meeting of Water:

der Rio Negro trifft auf den Rio Solimoes

Flora – Fauna:

sehen Sie exotische Pflanzen und Tiere

Naturparadies:

erleben Sie den dichten grünen Dschungel

Tierparadies:

entdecken Sie die verschiedensten Tiere

Hohe Luftfeuchtigkeit:

liegt durchschnittliche bei 83% im Jahr

Beständiges Klima:

liegt durchschnittlich bei +24° C im Jahr

Das sagen unsere Reisespezialisten

Lisa – Amazonas

Laura – Pantanal

Der Ausgangsort für unsere Amazonas-Touren ist Manaus. Eine chaotische Millionenstadt im Herzen der grünen Lunge Brasiliens. Während des Transfers zu einigen Lodges überquert man das sogenannte „Encontro das Aguas“ – Der Rio Negro und der Rio Solimoes fließen einige Kilometer nebeneinander her, bevor Sie sich wieder zum Amazonas vereinen.

Das Amazonas-Gebiet besucht man, wenn man ein echtes Dschungelfeeling erleben möchte. Tiere sieht man hier eher selten, sondern man lauscht eher den unterschiedlichen Geräuschen vor allem bei Dunkelheit. Bei den Dschungelexkursionen wird der Guide viel über das Leben der Einheimischen erzählen und die verschiedenen Pflanzen des Dschungels erklären. So steht ein Besuch einer Caboclo Gemeinschaft, Mestizen aus Ureinwohnern und Europäern, ebenso auf dem Programm wie Wanderungen und Kanufahrten durch das Uferdickicht des Amazonas und seiner Nebenflüsse. Der tägliche Wolkenbruch zur Mittagszeit und die Luftfeuchtigkeit von mindestens 90% wird ihr Übriges zu einem authentischen Dschungelerlebnis beitragen.

IMG_0495 neu

Auf meiner letzten Reise nach Brasilien war ich vom Pantanal schlicht weg begeistert. Ich kann mich noch gut an meinen ersten Tag erinnern als ich im Pantanal ankam. Mein Gepäck wurde aufs Zimmer gebracht und ich ging ein Stück über die Fazenda um mir diese genauer anzusehen. An einem Zaun blieb ich stehen und schaute in die Weite des Sumpfgebietes und dachte mir: „Wow, ein kleines Paradies“, es war einfach nur traumhaft und eine gigantische Aussicht in die Weite.

Die weiteren Tage gingen wie im Flug um, durch die vielen Ausflüge wie z.B. reiten, eine Nachtsafari oder auch eine Bootstour. Jedoch hatte man jeden Mittag genug Zeit sich am Pool zu erholen und die Sonne zu genießen. Wenn ich mich zwischen dem Pantanal und dem Amazonas entscheiden müsste, würde ich mich erneut für das Pantanal entscheiden. Das Sumpfgebiet hat mir von der Lage und der ganzen Umgebung mehr in den Bann gerissen als der Amazonas. Probieren Sie es selbst auf Ihrer nächsten Brasilienreise aus, welches Gebiet Ihnen besser gefällt.

DSC05945 neu